Tipps bei der Wahl eines TeamSpeak Anbieters


Bei der Wahl eines TeamSpeak Servers stellt sich natürlich zuerst die Frage, ob es sich um einen TeamSpeak 2 oder TeamSpeak 3 Server handeln soll. TeamSpeak 3 Slots kosten normalerweise mehr als TeamSpeak 2 Slots. TeamSpeak 3 hat eine freundlichere Benutzeroberfläche, die intuitiv und einfach zu bedienen ist; daher wechseln immer mehr Benutzer zu TeamSpeak 3.

Bevor Ihr Euch anmeldet, stellt sicher, dass Ihr den richtigen Server erhaltet. Normalerweise wird Euch ein Drop-Down-Menü angeboten, bei dem Ihr den passenden TeamSpeak Server auswählen könnt. Oft müsst Ihr auf einen extra Link klicken, um die Preise für TeamSpeak 3 Server zu erfahren, da viele Anbieter auf der Homepage immer erst die Preise für deren TeamSpeak 2 Server anzeigen, da diese billiger sind.

Beginnt zunächst mit kurzen Laufzeiten. Obwohl viele Firmen eine Geld-zurück-Garantie anbieten, kann man sich darauf nicht verlassen. Längere Verträge kosten zwar pro Monat weniger, dafür müsst Ihr aber auch alles auf einmal bezahlen. Wenn der Host inkompetent, unseriös oder gar illegal ist, werdet Ihr all Euer Geld verlieren (ein illegaler Host ist einer, der TeamSpeak Slots ohne entsprechende Lizenz anbietet).

Ein Vertrag mit kurzer Laufzeit gibt Euch die Möglichkeit herauszufinden, wie der Anbieter mit Beschwerden umgeht, wie oft der Server ausfällt und wie schnell der Anbieter auf Ausfälle reagiert. Wenn Ihr irgendwann mit den Leistungen des Anbieters zufrieden seid, könnt Ihr Euch immer noch für einen längerfristigen Vertrag anmelden.

Kündigt Abonnements, sobald sie eingerichtet werden. Wenn Ihr mit Paypal bezahlt, kann es sein, dass Euer Host automatisch ein Abonnement für Euch erstellt. Das kann zu großen Problemen führen. Wenn Ihr z.B. von TeamSpeak 2 auf TeamSpeak 3 umsteigt, müsst Ihr dafür wahrscheinlich erst Euren TeamSpeak 2 Server kündigen und Euch dann erneut für den TeamSpeak 3 Server anmelden. Wenn Ihr irgendwann vergesst, dass Ihr ein laufendes Abonnement habt, müsst Ihr diesen Betrag erneut bezahlen, wenn er fällig wird. Daher am besten einfach gleich nach der Erstellung eines Abonnements zur Paypal-Seite gehen und das Abonnement wieder kündigen.

Lest Euch aufmerksam die AGBs durch. AGBs werden meistens nicht sonderlich beachtet bzw. durchgelesen, aber bezüglich TeamSpeak könnt Ihr hier einiges über Euren Anbieter erfahren. Wenn Euch irgendetwas suspekt vorkommen sollte, solltet Ihr Euch am besten einfach nach einem anderem Anbieter umschauen.

Wenn Ihr dann endlich einen guten und vertrauenswürdigen TeamSpeak Host gefunden habt, solltet Ihr alles aufbewahren, was an Dokumentationen und E-Mails anfällt, besonders was Zahlungen, Abonnement-Erstellungen und -Kündigungen betrifft. Ausserdem solltet Ihr diese ganzen Informationen auch noch irgendwo Online bzw. auf einem entfernten Host abspeichern, um so immer Sicherheitskopien verfügbar zu haben.



Zurück zur Kategorie: TeamSpeak 2 Server

Zurück zur Hauptseite








Kommentare
blog comments powered by Disqus