TeamSpeak 3 Server - Whitelist und Blacklist


Der TeamSpeak 3 Server besitzt eine sog. Floodprotection-Technologie für das ServeryQuery-Interface, was bedeutet, dass ein ServerQuery-Client dem Server in einer gewissen Zeitspanne nur eine bestimmte Anzahl an Befehlen senden kann. Die Einstellungen hierfür könnt Ihr mit folgenden beiden Serverinstanz-Eigenschaften vornehmen:

SERVERINSTANCE_SERVERQUERY_FLOOD_COMMANDS --> (Anzahl Befehle)
SERVERINSTANCE_SERVERQUERY_FLOOD_TIME --> (Zeit in Sekunden)

Standardmäßig wird der TeamSpeak 3 Server nicht mehr als 10 Befehle innerhalb von 3 Sekunden von derselben Quelle erlauben. Ihr könnt den folgenden Befehl benutzen, um diese Einstellungen zu ändern:

instanceedit serverinstance_serverquery_flood_commands=10 serverinstance_serverquery_flood_time=3

Solltet Ihr automatische Skripten oder Programme aus dem Web zur Verwaltung Eures Servers benutzen, dann werdet Ihr höchstwahrscheinlich die voreingestellten Limits überschreiten. Daher gibt es für TeamSpeak 3 das System der Whitelist und Blacklist für das ServerQuery-Interface.

Wie man die Whitelist benutzt

Die Whitelist ("weiße Liste") ist eine Liste mit Hosts, die nicht von den FloodProtection-Einstellungen Eures TeamSpeak 3 Servers betroffen sind. Wenn Ihr zum Beispiel ein Web-Interface zur Verwaltung benutzt, solltet Ihr auf jeden Fall die IP-Adresse Eures Webservers zur Whitelist des TS3-Servers hinzufügen.

Die Whitelist findet Ihr im Installationsverzeichnis Eures TeamSpeak 3 Servers in der Datei "query_ip_whitelist.txt". Standardmäßig enthält sie nur die IP-Adresse Eures Loopback-Geräts (127.0.0.1). Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr dieser Datei eine beliebige Menge an IP-Adressen hinzufügen, die anschließend von der FloodProtection ausgenommen werden. Zum Beispiel:

85.25.120.233
80.190.225.233
75.125.142.2
194.97.114.2
127.0.0.1

Der TeamSpeak 3 Server unterstützt auch die CIDR-Notation (Classless Inter-Domain Routing), sodass Ihr Eurer Whitelist sehr einfach ganze Netzwerke hinzufügen könnt.

Wie man die Blacklist benutzt

Die Blacklist-Datei enthält eine Liste von Hosts, denen der Zugang zum ServerQuery-Interface untersagt ist, die also an den TeamSpeak 3 Server keine Befehle senden dürfen. Ihr findet diese Datei im Installationsverzeichnis Eures Servers; sie hat dort den Namen "query_ip_blacklist.txt" und ist standardmäßig leer. Die Syntax dieser Datei ist analog zur o.g. Whitelist-Datei.



Zurück zur Kategorie: TeamSpeak 3 Server

Zurück zur Hauptseite








Kommentare
blog comments powered by Disqus