TeamSpeak 3 Client - Echos


Es gibt prinzipiell zwei Arten von Echos, die bei Eurem TeamSpeak 3 Client auftreten können:

  • Sound aus Euren Lautsprechern/Kopfhörern, der von Eurem Mikrophon aufgenommen wird.
  • Euer Soundkartentreiber, welcher alle Eure Sounds aufnimmt.

Um herauszufinden, welcher Fall bei Euch vorliegt, müsst Ihr einfach den Sound Eures Lautsprechers/Kopfhörers stummschalten und dann Eure Freunde in TS3 fragen, ob sie immer noch Echos von Eurer Seite aus vernehmen. Wenn nicht, dann schaut unten bei (a) weiter, wenn immer noch Echos vorhand sind, schaut bei (b).

(a)

Diese Art von Echo lässt sich ziemlich schwer vollständig ausschalten, aber Ihr könnt trotzdem den Grad stark minimieren, wenn Ihr folgende Punkte einhaltet:

  • Schaltet Eure Lautsprecher aus, wenn der TeamSpeak 3 Client läuft, benutzt stattdessen einen Kopfhörer.
  • Verwendet Kopfhörer, die jegliche störende Sounds von außerhalb so gut wie möglich filtern.
  • Versucht, Euer Mikrophon so weit wie möglich von Euren Kopfhörern fernzuhalten.
  • Vermindert die Lautstärke Eures Audio-Output-Gerätes (also Kopfhörer/Lautsprecher).



Soundeinstellungen unter Linux Mint


(b)

Diese Echos werden durch Euren Soundkartentreiber produziert. Sie sollten auch durch Euren Treiber eingestellt werden können (das ist nämlich kein Bug, sondern ein Feature). TeamSpeak 3 User, die Windows verwenden, können im Mixer einstellen, von welchen Geräten aus der Sound eingehen soll. Auch bei Linux und Mac OS X dürfte dies der Fall sein. Für TeamSpeak 3 stellt sicher, dass das Mikrophon das einzige Gerät ist, von welchem Sound in Euren Computer eingeht.



Zurück zur Kategorie: TeamSpeak 3

Zurück zur Hauptseite








Kommentare
blog comments powered by Disqus