Die Standard-Gruppen eines TeamSpeak 3 Servers


Standardmäßig gibt es nach der Installation eines TeamSpeak 3 Servers bereits bestimmte Server Gruppen und Channel Gruppen, die jeweils unterschiedlichen Zwecken dienen. Im folgenden liste ich diese Gruppen kurz auf und erkläre, wozu sie jeweils gedacht sind.

Standard Server Gruppen

Es gibt per Standard drei Arten von Server Gruppen für einen TeamSpeak 3 Server, die innerhalb der Serverdatenbank mit unterschiedlichen Nummern gekennzeichnet werden:

Typ 0: Vorlagegruppen
Typ 1: Normale Gruppen
Typ 2: ServerQuery Gruppen

1. Vorlagegruppen

Vorlagegruppen (auf englisch: template groups) sind Gruppen, die als Muster für neu erzeugte Virtuelle Server dienen. D.h. sie enthalten bereits, je nach Zweck, bestimmte Rechte, die automatisch auf jeden Virtuellen Server weitervererbt werden.

2. Normale Gruppen

Normale Gruppen sind quasi die Realisierung der Vorlagegruppen für einen einzelnen Virtuellen Server, da die Vorlagegruppen nur als "Schablonen" dienen.

Vorlagegruppen und Normale Gruppen sind jeweils eingeteilt in:

Server Admin: Dies sind Benutzer mit Administratorrechten für einen einzelnen Virtuellen Server.

Normal: Dies sind "normale" Benutzer, d.h. sie besitzen ein wenig mehr Rechte als Gäste, aber nicht so viele wie ein Serveradministrator.

Guest: Dies ist die Gästegruppe, in die all diejenigen Benutzer fallen, die einen Server zum ersten Mal betreten bzw. keiner anderen Gruppe zugeteilt wurden.

3. ServerQuery Gruppen

Dies sind Gruppen, die die Möglichkeit haben, dem TeamSpeak 3 Server ServerQuerys, also Serveranfragen, z.B. per telnet zu senden. Die extra Einteilung in ServerQuery Gruppen und Normale Gruppen existiert, weil beide Gruppen unterschiedliche Interaktionsmöglichkeiten mit dem Server haben und die ServerQuerys (je nach Einstellung) mächtiger sind.

ServerQuery Gruppen werden eingeteilt in:

Guest Server Query: Dies sind alle normalen Benutzer, die dem TeamSpeak 3 Server in eingeschränkter Weise Anfragen senden können. Z.B. zählen hierzu auch Skripten für Internetseiten, die an den Server bestimmte Anfragen schicken möchten, um Statistiken über ihn zu erhalten, um sie dann auf einer Webseite anzuzeigen.

Admin Server Query: Dies ist der "Oberboss" des gesamten TeamSpeak 3 Servers inklusive aller Virtueller Server. Er kann mit dem "superadmin" Benutzer von TeamSpeak 2 verglichen werden. Er hat somit die Kontrolle über ALLE Funktionen, Parameter, Einstellungen, etc. aller Serverinstanzen.

In den folgenden zwei Grafiken habe ich versucht, das Ganze schematisch darzustellen:

Vorlagegruppen und Normale Gruppen:

ServerQuery Gruppen:

In der Serverdatenbank sehen die Server Gruppen folgendermaßen aus (die Datenbank wurde mit dem Programm SQLite Database Browser geöffnet, welches Ihr Euch hier kostenlos herunterladen könnt):

In der linken Spalte seht Ihr die Gruppen-IDs und in der ganz rechten Spalte eine Zahl für den Typ der jeweiligen Server Gruppe (wie oben beschrieben, 0, 1 oder 2). Beachtet bitte, dass die Vorlagegruppen sowie die ServerQuery Gruppen nicht in Eurem TeamSpeak 3 Client erscheinen, sondern dort nur die Normalen Gruppen (mit den IDs 6, 7 und 8) angezeigt werden.

Ihr könnt, wenn Ihr möchtet, auch die Vorlagegruppen ändern, allerdings müsst Ihr bedenken, dass dadurch nicht die bereits existierenden Normalen Server Gruppen jedes einzelnen Virtuellen Servers automatisch mitverändert werden, sondern nur diejenigen Server Gruppen, die im Nachhinein neu erzeugt werden. Die bereits vorhanden Normalen Gruppen müsst Ihr daher leider manuell ändern.

Standard Channel Gruppen

Channel Gruppen gibt es ebenfalls jeweils als Vorlagegruppen (Typ 0) sowie als Normale Gruppen (Typ 1). Channel Gruppen werden dabei unterteilt in:

Channel Admin: Dieser Benutzer dient als Verwalter eines einzigen Channels. Er kann z.B. den Channel-Namen ändern, ein Passwort setzen, den Channel-Codec ändern, bestimmte Benutzer kicken u.ä.

Operator: Dieser Benutzer hat weniger Rechte als ein Channel Admin und dient vor allem dazu, anderen Benutzer eines Channels das Sprechen zu erlauben ("Voice" geben).

Voice: Dies sind Benutzer, die im Channel sprechen dürfen, aber sonst kaum andere Rechte besitzen. Ausserdem ist ihre Sprechberechtigung auch niedriger als die des Channel Admins und des Operators.

Guest: Dies sind alle anderen Benutzer eines Channels. Per Standard können diese nicht im Channel sprechen.

Die jeweiligen Rechte aller Gruppen

Wenn Ihr Euch anschauen möchtet, welche Rechte die oben genannten Server Gruppen bzw. Channel Gruppen im einzelnen haben, könnt Ihr dies (als Server Admin) in Eurem TeamSpeak 3 Client tun, indem Ihr oben im Hauptmenü auf "Rechte", dann auf "Server Gruppen" bzw. "Channel Gruppen" drückt.

Anschließend könnt Ihr links eine der Gruppen auswählen und dann im mittleren Feld bei "Nur zugeteilte Rechte" ein Häkchen setzen, was dazu führt, dass nur diejenigen Rechte der jeweiligen Gruppe angezeigt werden, die auch gesetzt sind. Eventuell müsst Ihr das Fenster maximieren, da sonst die gesamte Rechteliste nicht gleich auf einen Blick erkennbar ist. Die untere Abbildung zeigt einen Ausschnitt der gesetzten Rechte der Server Admin Gruppe:



Zurück zur Kategorie: TeamSpeak 3 Server

Zurück zur Hauptseite








Kommentare
blog comments powered by Disqus