Der Unterschied zwischen ServerAdmin und SuperAdmin bei TS2


Bei der Unterscheidung der Rollen zwischen einem ServerAdmin und einem SuperAdmin bei TeamSpeak 2 Servern gibt es manchmal ein paar Missverständnisse, die wohl daher rühren, dass beide Rollen sehr ähnlich erscheinen. Hier möchte ich daher die Rechte der beiden Benutzer kurz beschreiben.

Der ServerAdmin

Standardmäßig kann ein ServerAdmin alles machen, was bei TeamSpeak 2 möglich ist. Er kann anderen Benutzern (aber auch sich selbst) jeden erdenklichen Status zuweisen, wie z.B. AutoOperator, Channel Admin, usw.

Ebenfalls kann ein ServerAdmin jeden beliebigen Channel erstellen, editieren oder löschen und auch alle möglichen Informationen über die Benutzer in den einzelnen Channels erhalten.

Weiterhin kann ein ServerAdmin kicken, wen er will und auch anderen Benutzern erlauben, sich beim TS2 Server zu registrieren. Er kann Benutzer vom Server verbannen und sie zwischen den verschiedenen Channels hin und her verschieben, wenn er möchte.

Wenn ein registrierter Benutzer den Status eines ServerAdmins erhält, dann kann er jedes Mal, wenn er sich bei dem Server mit seinem Loginnamen und Passwort einloggt, seine Rechte ausführen. Bei unregistrierten Benutzern dauert der ServerAdmin-Status nur so lange an, wie der Benutzer beim Server angemeldet ist (also eine einmalige Aktion).

Beachtet bitte, dass selbst ServerAdmins dem Rechtesystem unterliegen und somit auch von den Standardeinstellungen betroffen sind (welche aber verändert werden können).

Der SuperAdmin

Der SuperAdmin ist sozusagen der Oberverwalter aller Serverinstanzen, er kann Slots oder Server hinzufügen oder auch wieder welche entfernen usw. Während die Rolle des ServerAdmin auf einen einzigen Server beschränkt ist, hat der SuperAdmin die Macht, alle vorhandenen Server auf einmal zu verwalten.



Zurück zur Kategorie: TeamSpeak 2 Server

Zurück zur Hauptseite








Kommentare
blog comments powered by Disqus